02.03.2024
Oldenburgisches Staatstheater, Kleines Haus

in Oldenburg

20:00

Die ‚Recycling‘-Reihe der BallettCompagnie Oldenburg wird fortgesetzt: Die Bühnenbilder und Kostüme der drei Ballette stammen aus dem reichhaltigen Fundus des Oldenburgischen Staatstheaters und werden für diesen Abend in einen künstlerisch neuen Zusammenhang gebracht. Der griechische Gastchoreograf Alex Kros möchte mit ‚White Line‘ unserer langsam absterbenden Umwelt etwas entgegensetzen: Er untersucht choreografisch wie die Kraft der Bewegungen und die Energie der Tänzer:innen der Ausgangspunkt eines Neubeginns sein könnten. Antoine Jully kreiert zu John Adams ‚Fearful Symmetries‘. Der Komponist schrieb für „eine Art mutierte Big Band“, mit vielen Blechund Holzbläsern, Synthesizern und Saxophonen. Die harmonischen Veränderungen in der Musik erzeugen einen treibenden Beat und machen das Stück zu Adams meistchoreografiertem Werk. Träume sind das Thema des deutschen Gastchoreografen Dustin Klein. Schon seit der Antike spielen sie eine Rolle zur Deutung der Zukunft, sind eine Reflexion des Alltags, die unsere Freuden, Ängste und Hoffnungen widerspiegeln.
  • ?
  • Google-Maps
  • Telefon
  • Website