Kategorien
Bunde

Otto Groote Ensemble feat. Bert Hadders

24.09.2022
Steinhaus Bunderhee

in

19:00

Gezeiten Konzerte

Der diesjährige Gezeitenkonzerte-Epilog wird eingeleitet von einem grenzüberschreitenden Projekt, bei dem der ostfriesische Folkmusiker Otto Groote gemeinsam mit seinem Groninger Pendant Bert Hadders unter dem Titel „Brückenbauer“ die deutsch-niederländische Grenzregion miteinander verschmelzen lässt. „Lieder, gewoben aus dem blauen Licht des Nordens“ prangt auf der Website des Otto Groote Ensembles. Die Musik des in Ostrhauderfehn geborenen Musikers und seiner Band atmet den Geist seiner Heimat und thematisiert in wunderbar unaufgeregter Weise die Natur und die Menschen der Region – ob aktuell oder historisch. Die Neue Osnabrücker Zeitung schreibt: „Die vor Gelassenheit, Schönheit und Beobachtungsgabe strotzenden Lieder verstellen und beschönigen das Leben nicht, ringen ihm aber eine unfassbare Poesie ab.“ Auch Bert Hadders, der Sänger, Liedermacher und Komponist aus Groningen, verortet die erdachten oder realen Charaktere seiner Lieder in seiner Heimat. Da leben in roten Backsteinhäusern am Fehnkanal etwa ein Pfarrer, der um Regen betet, ein Einsiedler, der dreimal im Deutschen Lotto gewonnen hat oder ein Politiker mit dem revolutionären Beschäftigungsplan „Raumfahrt hinter dem Deich“ – aber auch Okke Kluun, der letzte Verbrecher in Groningen, der zum Tode verurteilt wurde, oder Eltjo Siemens, ein Opfer von Polizeibrutalität während des Landwirtschaftsstreiks von 1929. Hadders besingt diese Menschen mit Empathie, Humor und Liebe zum Detail.
  • ?
  • Google-Maps