16.12.2021
Theater Bremen, Brauhauskeller

in Bremen

10:30

„Es gibt verschiedene Gründe für die Entstehung von Ungeheuern. Der fünfte ist die Vorstellungskraft.“ (Ambrois Paré, 1573) — Das Monster ist weg und das Kind ist schuld! Jeden Abend, jede Nacht, für Wochen und Monate hat ein junges Nachwuchsmonster alles versucht, ist aber immer gescheitert: Das Kind hat sich nie erschreckt! Ausgehend von Dita Zipfels und Mateo Dineens Bilderbuch Monsta inszeniert Nathalie Forstman einen absurd komischen, heiteren Vormittag voller Schrecken und Enttäuschungen. Das junge Publikum stellt sich der eigenen Angst und begleitet dabei das unfreiwillig liebenswürdige Monster Monsta bei dem Versuch, Kind(ern) das Schrecken zu lehren.
  • Google-Maps
  • Website