Kategorien
Leer

Matthias Kirschnereit und Aris Quartett

18.07.2022
Große Kirche Leer

in

19:00

Gezeiten Konzerte

„Robert Schumann ist einer meiner Herzenskomponisten!“ Wenn Matthias Kirschnereit über Schumann spricht, leuchten seine Augen. Dessen berühmtes Klavierquintett bei den Gezeitenkonzerten aufzuführen, war schon lange ein Wunsch des Pianisten, den er sich zum zehnten Festivaljubiläum nun in der Große Kirche in Leer erfüllt. Mit dem vielfach preisgekrönten Aris Quartett hat er sich dazu eine der aufregendsten jungen Kammermusikformationen eingeladen. Schumanns Klavierquintett ist eines der wegweisenden Meisterwerke im Œuvre des Komponisten. Im „Kammermusikjahr“ 1842 brachte er es, beseelt vom großen Erfolg der Aufführungen seiner drei Streichquartette, in einem wahren Schaffensrausch innerhalb von nur fünf Tagen zu Papier. Weil er auch seine Frau, die Klaviervirtuosin Clara Schumann, einbeziehen wollte, kombinierte er die soeben erschlossene Gattung des Streichquartetts kurzerhand mit dem Instrument seiner Frau – und schuf damit das erste Klavierquintett der Musikgeschichte. Als „Werk voll Kraft und Frische“ beschrieb es Clara in ihrem Tagebuch. Es strotzt vor musikalischer Explosivität und besticht durch seinen Reichtum an Melodien und Klangfarben. Nicht von ungefähr ist das Quintett zu einem der beliebtesten Werke Schumanns geworden.
  • ?
  • Google-Maps