Kategorien
Hamburg

Martha Argerich / Stephen Kovacevich / João Barradas

Werke von Beethoven, Berg, Schubert, Mussorgsky und Jazz – Martha Argerich Festival

28.06.2024
Elbphilharmonie, Kleiner Saal

in Hamburg

19:30
Eintritt: 49 €

Eine Aufforderung zu einer Tanzveranstaltung der besonderen Art präsentiert das Martha Argerich Festival 2024 im Kleinen Saal der Elbphilharmonie. Tanzen kann man bekanntlich allein, zu zweit und in der Gruppe – so auch beim »Tanz der Tasten«. Eröffnet wird das Konzert von Klavier-Altmeister Stephen Kovacevich, der für Solowerke von Beethoven und Berg seine Finger über die Tasten gleiten lässt. Die legendäre Namensgeberin des Festivals spielt im Duett mit ihrem langjährigen Weggefährten Jura Margulis Werke für zwei Klaviere, in denen es nicht zuletzt auch tänzerische Facetten zu entdecken gibt. Während die beiden Instrumente in Mussorgskis »Nacht auf dem kahlen Berge« vor allem miteinander zu wetteifern scheinen, begeben sie sich in Schuberts Rondo in A-Dur in eine gefühlvoll-weiche Umarmung. Auch im zweiten Teil des Konzertes wird auf Tasten getanzt, allerdings nicht auf dem Klavier. Mit João Barradas und seinem Quartett ist einer der kreativsten und talentiertesten Köpfe der europäischen Akkordeon-Szene zu Gast, der eigene Kompositionen zwischen Klassik, Improvisation und Jazz präsentiert. Das seit 2018 von den Symphonikern Hamburg veranstaltete Martha Argerich Festival präsentiert sich dieses Jahr in leicht veränderter Form. In den vergangenen Jahren war die Laeiszhalle die künstlerische Heimat des immer wieder zum Staunen einladenden Festivals, doch im Sommer 2024 bricht das Orchester in die Stadt auf und bespielt auch andere Orte. Zusammen mit Martha Argerich greifen die Symphoniker Hamburg diesen Impuls gern inhaltlich auf – alle künstlerischen Begegnungen atmen in der besonderen Festivalausgabe 2024 den Geist einer Entdeckungsreise.
  • ?
  • Google-Maps
  • Telefon
  • Website