Kategorien
Oldenburg

Jón Gnarrs „Hótel Volkswagen“

27.09.2022
Bau_werk Halle

in Oldenurg

20:00

Jón Gnarr ist ein Multitalent: Komiker, Musiker, Schriftsteller, Radiosprecher und Schauspieler. 2014 gründete er die „Besti flokkurinn“ – die „Beste Partei“ – und erlangte 2014 Weltruhm, nachdem er zum Bürgermeister der isländischen Hauptstadt gewählt wurde. Gnarrs Theaterstück Hótel Volkswagen stammt aus den Jahren 2010/11 und erlebte seine Uraufführung auf der großen Bühne des Borgarleikhús, des städtischen Theaters in Reykjavík. Jón Gnarr ist bekannt für seinen schwarzen Humor, dem wir auch in Hótel Volkswagen begegnen. Pálmi und der zehnjährige Siggi, Vater und „Sohn“, haben auf ihrer scheinbar ziellosen Reise eine Autopanne in der Nähe des Hótel Volkswagen, dem Inbegriff einer isländischen Herberge auf dem Land. Svenni, Hotelbesitzer mit einer Leidenschaft für Motoröl, bietet an, das Fahrzeug zu reparieren. In der Lobby des Hotels treffen Palmi und Siggi auf Ludwig Rosenkranz, einen alten Nazi, der – immer in Begleitung von zwei Schäferhunden – darauf wartet, per Post einen neuen Pass zu erhalten. Mit diesem möchte er sich vom Schatten seiner Vergangenheit befreien und die ewigen Sommerferien in Argentinien antreten. Zudem beherbergt das Hotel das Ehepaar Adrian Higgins und Paul Jenkins, zwei Männer in einer großen existenziellen Krise. Erleben Sie Auszüge aus der grotesken, schwarzen Komödie eines freigeistigen Punk-Künstlers über die Grenzen selbstgewählter Identitäten. Erstmals in deutscher Sprache werden – in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt – ausgewählte Passagen des Stücks präsentiert, gelesen von Schauspielerinnen und Schauspielern des Oldenburgischen Staatstheaters. Jón Gnarr wird vor Ort sein und mit dem Journalisten Wolfgang Rumpf (Radio Bremen) anhand der Passagen über die Hintergründe des Hótel Volkswagen sowie die isländische Gesellschaft sprechen.
  • ?
  • Google-Maps
  • Website