Kategorien
Bremen

Focke Goes City

08.12.2022
Lloyd Passage

in

Das Focke-Museum - Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte kommt in die Bremer Innenstadt. Ein leerstehendes Ladenlokal in der Lloyd-Passage wird ab dem 15. Oktober 2022 als zentral gelegener Ausstellungsraum genutzt. Zum Start dieses Projektes stellt sich das Focke-Museum selbst vor. Highlight der Präsentation ist der hellblaue Lloyd LS 400, der als Blickfang inmitten des Raumes steht. Das Fahrzeug war 1955 der Hauptgewinn bei der Bürgerparktombola. Ein Versicherungsmakler baute sich mit diesem Auto sein Geschäft auf und fuhr damit noch in den 1980er-Jahren mit der Familie nach Italien. 1999 kam die bis heute fahrtüchtige „Klein Erna“ ins Focke-Museum und nun in die Lloyd-Passage. Darüber hinaus geben großformatige Bild- und Texttafeln einen Einblick in die Geschichte des Museums, zeigen wie das Focke-Museum heute arbeitet und welche Pläne es für die Zukunft hat. Über die anstehenden Umbaumaßnahmen können sich die Besucherinnen und Besucher informieren und mit dem Team des Museums ins Gespräch kommen. Regelmäßig werden auch die Direktorin, Prof. Dr. Anna Greve, der Projektleiter Dr. Bora Akşen und der Geschäftsführer Nima Pirooznia anwesend sein. Für das kommende Jahr ist geplant, die Ausstellung „Lebenswege – Hayat Yolları“ zur türkischen Arbeitsmigration, mit der das Stadtlabor des Focke-Museums 2021 erfolgreich eröffnet wurde, in die Innenstadt zu bringen. Eigens für die Dependance in der City sollen Ausstellungen über Til Eulenspiegel und seine Bremen-Bezüge sowie über den Norddeutschen Lloyd, Hapag Lloyd und den Automobilhersteller Lloyd erarbeitet werden. Wenn das Haupthaus des Museums 2023 wegen Baumaßnahmen schließt, bietet die Galerie in der Innenstadt die Möglichkeit, weiterhin Ausstellungen zeigen zu können. Das Projekt „Focke goes City“ wird mit Mitteln aus dem Bremen-Fonds umgesetzt. Es soll die Attraktivität der Innenstadt durch ein kulturelles Angebot erhöhen. Geplant ist eine Nutzung durch das Focke-Museum bis Ende 2023. Die Galerie ist montags bis sonnabends von 11 bis 18 Uhr geöffnet.
  • Kartenlink
  • Google-Maps