Kategorien
Bremen

Musikfest Bremen: »Die neue Stimme der Trompete«

35. Musikfest Bremen

29.08.2024
Die Glocke

in

19:30

Musikfest Bremen

Programm:

Ein Mix aus neu interpretierten Jazzstandards, Chansons und Tangos

Seit Trompeterin Lucienne Renaudin Vary 2016 bei den Victoires de la musique classique die Auszeichnung in der Kategorie »Entdeckung des Jahres« erhielt, ist sie als Solo-Künstlerin mit zahlreichen namhaften Orchestern aufgetreten. Doch die Französin besuchte am renommierten Conservatoire National Supérieur de Paris die Klassik- und die Jazz-Klasse und profilierte sich von Anfang an in beiden Genres. Bis heute ist sie beiden gleichermaßen verbunden und sagt: »Manchmal wache ich auf, und ich will Jazz spielen und am anderen Tag Klassik.« Für sie sind das zwei Musiksprachen, mit denen sie aufgewachsen ist und alles ausdrücken kann: »Ich liebe es, im Jazz zu improvisieren und frei zu sein. Das hilft mir wiederum bei klassischer Musik.« Das glaubt man Lucienne Renaudin Vary sofort mit dem jungen und frischen Klang ihrer Trompete und ihrer Freude an raffinierten Improvisationen. Mit einem Programm, dessen Spektrum von Jazzstandards eines Booker Little oder Roy Hargove bis zum Tango Nuevo eines Astor Piazzolla reicht, gibt die Trompeterin beim Musikfest nun das erste Deutschlandkonzert mit ihrem Jazz-Ensemble – Bühne frei!

Lucienne Renaudin Vary & Band:

Lucienne Renaudin Vary Trompete

Vincent Bourgeyx Klavier

Hugo Lippi Gitarre

Thomas Bramerie Bass

Franck Agulhon Schlagzeug

Tickets: € 40 / 30 / 20 (Ermäßigung 20 %)

  • ?
  • Google-Maps