Kategorien
Seefeld

Der Grüne Markt

13.07.2024
Seefelder Mühle

in Stadland

11:00


Wenn nicht spontan noch Stände hinzukommen oder welche abspringen, werden wir 40 sehr abwechslungsreiche Angebote auf dem Gelände haben. Kleine Highlights an den Ständen werden beispielsweise der Tischler Bernd Peters, sein, der vor Ort Gebrauchsgegenstände drechselt, Constanze Kuschel, die mit einer mobilen Goldschmiede dabei ist oder Iris Nitsch, die an ihrem Stand Lasergravuren auf Holz und Schiefer anbietet. Mitmachaktionen wird es am Stand der Meeresschutzorganisation Sea Shepherd geben, sowie am Stand von Obstbaumfachwirt Thomas Steinke oder auch an der "Fädelbar", einem Angebot für Kinder (und Erwachsene). Das Repair-Café wird an beiden Tagen vor Ort sein und bittet darum, defekte Elektrogeräte gerne zum Markt mitzubringen und (wenn möglich) dort reparieren zu lassen. An beiden Tagen wird der Kölner Kinderliedermacher SEM immer wieder kleine Konzerte geben, die erfahrungsgemäß alle Altersgruppen begeistern. Am Samstag spielt zudem 3x die Bands SILJA auf unserer Außenbühne und am Sonntag die Tüdelband. Bei schlechtem Wetter ziehen die Bands um in die geschützte Mühle. Das Programm im Müllerhaus ist diesmal besonders breit aufgestellt: Barbara Geiger alias Fräulein Brehms Tierleben (Theater für heimische bedrohte Tierarten) wird (wie schon 2022) 6 äußerst unterhaltsame Vorträge halten. Tierarten, über die sie spannend und mitreißend berichtet, werden unter anderem der Hering, der Regenwurm und der Schweinswal sein. Die genauen Zeiten finden sich im Veranstaltungsplan im Anhang dieser Mail. Hubert Westkämper, unabhängiger Energieberater, informiert über Möglichkeiten der energetischen Sanierung von Häusern und den Einsatz von Wärmepumpen. Marcel Möbus von der Meeresschutzorganisation Sea Shepherd, hält einen Vortrag zum Meeresschutz in der Ostsee. Geplante Essensstände sind zum derzeitigen Zeitpunkt ein Crêpes-Stand des französischen Freundeskreises Petit Caux, ein Bio-Eiswagen und ein Stand mit vegetarischer Hausmannskost. Das Mühlenlädchen bietet Pellkartoffeln mit Quark an, es gibt eine mobile Suppenküche, sowie einen Grillstand. Änderungen möchten wir in Anbetracht der unberechenbaren Wetterlage nicht ausschließen. Insgesamt wird es eine gute Mischung aus nachhaltigem Kunsthandwerk, Pflanzen, Infoständen, Bekleidung, Schmuck, Kunst, Mitmachangeboten und Streetfood geben und dazu ein richtig gutes Programm im Müllerhaus, sowie Livemusik auf unserer Außenbühne! Café und Laden haben geöffnet, die Freiwilligen Müller setzen bei passendem Wind die Flügel der Mühle in Bewegung und beantworten alle Fragen zu Technik und Historie des Bauwerkes. Eintritt*: Erwachsene 5,- € / Kinder 3,- € Anregung: Wir möchten alle Besucher*innen dazu ermutigen, einmal auszuprobieren, eigenes Geschirr und Besteck mitzubringen. So können wir Verbrauchsmaterialien an den Essensständen reduzieren und auch auf diesem Wege einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.
  • Google-Maps
  • Telefon
  • Website