07.10.2023
Cadillac

in Oldenburg

20:30

Nach dem plötzlichen Tod der Rocklegende Bernd "Nossi" Noske, dem Drummer und der Stimme von Birth Control († 18.02.2014), waren Fans und Musikerkollegen geschockt und alle stellten sich die Frage: "kann, bzw. sollte es überhaupt weitergehen mit der Band"? Der Name Birth Control ist eng mit Nossi verbunden und ohne seine Stimme und sein Schlagzeugspiel eigentlich Geschichte … doch wo ein Ende ist, ist auch ein neuer Anfang! Birth Control stand (und steht!) immer für exzellente progressive Rockmusik, die über Jahrzehnte die Fans im In-und Ausland vor allem bei den Live-Konzerten begeisterten. Ohne Birth Control wäre die Musiklandschaft in Deutschland ärmer …! Warum also aufhören, wenn noch nicht alles getan ist? Birth Control wird - here and now - diesen Spirit im Sinne von Bernd "Nossi" Noske weiter leben lassen, und zwar ausschließlich mit Musikern, die schon in den vergangenen 5 Jahrzehnten den Sound der Band mit geprägt haben! Zur Besetzung der letzten Jahre mit Sascha Kühn (keyboards), Hannes Vesper (bass) und Martin Ettrich (guitar, talk box), konnten mit Peter Föller (vocals) und Manni von Bohr (drums) gleich zwei alte Haudegen der 1970er Jahre Besetzung für das neue Lineup gewonnen werden. In dieser Besetzung sind sie jetzt seit über 6 Jahren unterwegs und haben nun auch so bereits ihr zweites Album produziert. Das aktuelle Album "open up" erschien 2022 und wird auch den Kern dieses Konzertes bilden, wenngleich auf die grandiosen Hits ihrer mittlerweile 57 Jahre langen Bandgeschichte natürlich nicht verzichtet wird. Und wer Birth Control 2019 im Cadillac live erlebt hat, wird bestätigen, dass es wohl kaum eine vergleichbare Band gibt, die trotz ihrer unfassbar langen Bandgeschichte noch immer eine derartig unbändige Energie auf die Bühne zaubern kann, und Auftrittslängen spielt, die selbst ihre jüngsten Fans an ihre Ausdauergrenzen bringen.
  • ?
  • Google-Maps
  • Telefon
  • Website