04.04.2025
Landesbühne

in Wilhelmshaven

20:00


Der „Confirmation Bias“ – zu Deutsch: Bestätigungsfehler – ist eine kognitive Denkverzerrung. Demnach neigt jeder Mensch dazu, die eigenen Annahmen und Erwartungen zu bestätigen. Was nicht ins Weltbild passt, wird ignoriert und diffamiert. So bilden sich Gruppen von Gleichgesinnten, die Andersdenkende reflexartig abwerten. Da diese Abwertung unwillentlich geschieht, meint man allzu oft, selbst nicht betroffen zu sein, da man ja wachen Geistes und aufgeschlossen durchs Leben geht… Chris Thorpe (*1974) wagt mit seiner zeitgenössischen Performance ein krasses Experiment: Ein Linker will im Selbstversuch den Bestätigungsfehler und die damit einhergehende Ablehnung des Gegenübers vermeiden und lässt sich auf ein Gespräch mit einem Holocaustleugner ein. Dabei entdeckt er unumstößliche Grenzen und doch erschreckende Parallelen in der Gedankenführung – spannend, selbstkritisch und hochaktuell.
  • ?
  • Google-Maps
  • Telefon
  • Website