Kategorien
Leer

96 Römische Silbermünzen von Filsum

1800 Jahre im Boden verborgen

03.03.2024
Heimatmuseum Leer

in Leer

Vom 3. Dezember 2023 bis zum 3. März 2024 stellt das Heimatmuseum Leer den römischen M ünzschatz von Filsum aus. „Wir freuen uns, dass wir die 96 römischen Silbermünzen von Filsum der Öffentlichkeit auf diesem Wege zugänglich machen können“, erklärt Landschaftspräsident Rico Mecklenburg. Nach monatelanger Suche hatten 2021 ehrenamtliche Sondengänger in Zusammenarbeit mit der Ostfriesischen Landschaft einen rund 1800 Jahre alten Münzhort aufgespürt und ausgegraben. Das Besondere an dem Fund ist, dass die Stelle bereits ̧über 150 Jahre aus der Literatur bekannt, aber wieder in Vergessenheit geraten war. „Es ist schon erstaunlich, dass diese alte Quelle nun zum größten römischen Münzfund auf der ostfriesischen Halbinsel seit über 100 Jahren führte“, betont Dr. Jan F. Kegler, Leiter des Archäologischen Forschungsinstitutes der Ostfriesischen Landschaft. Der Fund umfasst M ünzen aus dem 1. und 2. Jahrhundert. Die älteste M ünze weist dabei ein Porträt von Kaiser Nero aus der Zeit um 69 n. Chr. auf.
  • Google-Maps