07.08.2024
Glocke

in Bremen

19:30

Johannes Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77 Arnold Schönberg: Pelleas und Melisande – Sinfonische Dichtung nach Maurice Maeterlinck op. 5 Das 1999 von Daniel Barenboim und Edward Said gegründete West-Eastern Divan Orchestra hat sich längst zu einem der international renommiertesten Klangkörper entwickelt. Der Leitgedanke seit Anbeginn: Musiker*innen aus Israel, Palästina und vielen anderen Ländern des Nahen Ostens und Nordafrikas zusammenzubringen, um durch die Erfahrung des gemeinsamen Musizierens den Diskurs von gleichberechtigten Stimmen der unterschiedlichen Kulturen des Nahen Ostens zu ermöglichen – welche Botschaft könnte heute aktueller sein? Zum 25. Geburtstag kommt das Orchester mit seinem Gründer nun erstmals nach Bremen. Solistin ist Star-Geigerin Anne-Sophie Mutter, die bereits zum Ehrenmitglied des Orchesters ernannt wurde. Brahms’ einziges Violinkonzert zählt mit seinen enormen technischen Anforderungen zu den bedeutendsten romantischen Konzerten. Arnold Schönbergs sinfonische Dichtung »Pelleas und Melisande«, 1903 noch vor seiner Zuwendung zur Zwölftonmusik in seiner spätromantischen Phase entstanden, übertraf mit ihrer spektakulären, ausladenden Ausdruckskraft sogar noch die ihrer Vorbilder Richard Strauss und Richard Wagner! Zwei Meisterwerke, die in den Händen des West-Eastern Divan Orchestras wie geschaffen dafür sind, ein Statement für Humanismus und Gleichberechtigung auszusenden! Anne-Sophie Mutter Violine West-Eastern Divan Orchestra Daniel Barenboim Dirigent
  • https://diabolo-mox.reservix.de/veranstaltungskalender?city=bremen&q=bremen+glocke
  • Google-Maps
  • Telefon
  • Website