Kategorien
Wilhelmshaven

-162 °C, 450 kg/m³ Fossile Energie versus Zukunft

04.04.2024
Kunsthalle Wilhelmshaven

in Wilhelmshaven

In Wilhelmshaven ging im Dezember 2022 das erste Terminal zum Import von Flüssigerdgas (LNG) in Betrieb. Für den Überseetransport wird das fossile Gas in einem komplexen Verfahren auf −162 °C abgekühlt und auf etwa 450 kg/m³ verdichtet. In der Region steht die Hoffnung auf neue wirtschaftliche Ressourcen durch den Ausbau industrieller Infrastruktur im Kontrast zur Gefährdung der Umwelt durch die Einleitung giftiger Abfallprodukte ins Meer. Das komplexe Verhältnis zwischen Energiegewinnung, Umweltschutz und sozialer Gerechtigkeit steht im Mittelpunkt der Ausstellung -162 °C, 450 kg/m³ − FOSSILE ENERGIE VERSUS ZUKUNFT. Multimediale künstlerische Positionen thematisieren den Umgang mit Erdgas, Erdöl und Kohle in verschiedenen Regionen der Welt und zeigen Formen des Widerstandes gegen den Ausbau fossiler Infrastrukturen auf. Auch der Abbau von Rohstoffen wie Uran und Lithium, das für Batterien benötigt wird und im Zuge der „Energiewende“ eine immer größere Rolle spielt, werden in den Blick genommen. Geplant sind neben der Ausstellung Podcasts im Austausch mit internationalen Akteur*innen, Lyrik- und Prosa-Lesungen, Exkursionen zum LNG-Terminal sowie ein zweisprachiger Katalog.
  • Google-Maps
  • Telefon
  • Website